Wenn ein Hoodie zum lässigen Kleid wird

Nachdem ich mir ja schon den einen und anderen Hoodie genäht hatte, brauchte ich noch eine weitere Version. In lang.

Letztes Jahr auf dem Stoffmarkt hatte ich mir von diesem Surf-Stöffchen was mitgenommen und wollte immer ein (Strand-)Kleid nähen. Aber irgendwie fand ich kein Schnittmuster, das passend wäre. Schlicht aber dennoch was dran. Da mir der aktuelle Hoodie-Schnitt von Claudia so gut gefällt, hatte der Stoff seine Bestimmung gefunden.

Basic Hoodie Raglan als Kleid

hier geht es weiter →

Endlich was zum drüberziehen – ein neuer Cardigan

12 colours of handmade fashion Da ich ja etwas im Verzug war (siehe hier) kommt auch gleich meine Lila-Variante der August-Challenge von Selmin. Bei mir gibt es kein klassisches Lila. Ich würde es als Plaume bezeichnen. Oder was meint ihr?

Da die Regeln auch beinhalten, dass schon gezeigte Kleidungsstücke auch gelten, bin ich fein raus. Denn falls mein neuer Cardigan nicht als Plaume durchgeht, ist im alten Rock ist “Beere” auf jeden Fall drin. Wer es ganz modisch mag, sagt dazu auch “Pantone-Trend `Tawny Port`” – eine Art von Bordeaux.

Shirt, Rock und Cardigan

hier geht es weiter →