Rock, Blazer, Tuch und Tasche – Richtig tolle Kombi

Damit wäre ich doch eigentlich passend für den aktuellen Monatsbuchstaben für die 12 Letters of handmade fashion. Lisa weilt gerade in Vietnam – wie cool ist das bitte schön – aber dank Internet, hat sie den Oktober-Buchstaben gezogen – ein R. Na vielleicht fällt mir da noch was ein 🙂

Hier erst mal mein neuestes Projekt: Ein Rock, dazu einen passenden Blazer und weil noch Stoff übrig war falls es kühler wird, gab es noch ein Tuch dazu. Und weil ich da immer mal ein Schnittmuster ausprobieren wollte, gab es auch noch eine Tasche dazu.

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

Den Stoff für den Rock habe ich schon Ewigkeiten hier liegen. Hier der Beweis…. 😉 Mademoiselles erste Fahrrad-Touren liegen mittlerweile 8 Jahre zurück!

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

Für den Proberock – das hier war schon das zweite Modell – fand ich den Stoff passend und genügend war sowieso noch da. Damit er nicht ganz so unmädchenlike daherkommt, gab es ein bisschen rosa und Glitzer dazu. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das mit dem Mini-Stück Glitzer so lasse. Ursprünglich wollte ich rundherum was dran nähen. So bleibt es erst mal ein Highlight.

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

 

Und da der Rock so gut klappte und passte, brauchte ich für oben noch was tragbares dazu. Letzte Woche habe ich es in Angriff genommen. Miriam – ich habe sie beim Lillestoff-Festival kennengelernt – lud unter dem Motto “Hallo Herbst” (#instanähabendhh) zum virtuellen Nähen ein. Abends trafen sich sich ziemlich viele Mädels vor ihren eigenen Nähmaschinen und jede nähte sich vor sich hin und teilte immer mal wieder den aktuellen Stand mit oder fragte bei Unsicherheiten, was die anderen davon hielten. Ich habe das ja zum ersten Mal mitgemacht. Und bin beim nächsten mal wieder dabei 😉

Ich hatte mir also einen Sweat-Blazer vorgenommen. Das Probemodell ist für die `auffälligen` Zeiten 😉 Ich hatte ein kombifreundliches Modell im Kopf. Dafür hatte ich den super Glamour-Sweat von Swafing hier liegen. Der vernäht sich einfach super. Aber so gänzlich schlicht konnte ich doch nicht. Also gab es ein paar Highlights dran.

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

So finde ich es richtig toll 🙂

 

Ich wollte schon ganz lange mal eine Tote Bag nähen. Ganz schlicht mit dem gewissen Etwas. Dann hatte ich beim Surfen eine gefunden, bei der ich den oberen Abschluss und die Schließe ganz interessant fand. Das war nun die Gelegenheit und ich habe mir ein Modell genäht. Außen schwarzes absolut griffiges (Kunst-)leder und innen einen schwarz-weißen Tropfen Rest. Natürlich mit dem obligatorischen Karabinerhaken. Gerade bei tiefen Taschen enfällt damit die Sucherei nach dem Schlüssel.

Rock, Blazer, Tuch, Tasche

Insgesamt easy zu nähen. Die nächste würde ich zwar etwas größer machen, aber die wichtigsten Dinge finden Platz.

 

Jetzt bräuchte ich noch ein Shirt oder eine Bluse für drunter. Eine Rüschenbluse? 😉

 

Schnittmuster:

  • Kellerfalten-Rock: Ottobre Herbst/Winter 2016 – Modell Math Teacher
  • Sweat-Blazer: Lady Grace von mialuna
  • Tasche Tote Bag: gefunden bei Kate

 

Schreibe einen Kommentar

− 1 = 5