Tops, Blusen & Shirts

Pullunder? Früher ein alte Herren Kleidungsstück?

Diese ärmellosen Dinger sind ja wieder groß in Mode. Ich erinnere mich noch an meine Kindheit. Da trugen ältere Herren gern einen Pullunder über dem Hemd. Für mich auch verbunden mit staubigen Büros. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Zudem haben sich die Frauen den Pullunder erobert. So sieht meiner aus:

Pullunder oder Wickelshirt

Was ist ein Pullunder?

Man kann es beinahe vermuten: es stammt aus dem englischen. Diese Wortschöpfung aus `pull` – `zieh` und `under` – `unter` sagt es schon – zieh etwas unter. Man – oder frau – zieht da noch etwas drunter. Für einen Pulli zu warm, für eine Bluse zu kalt, dann zieht man einen Pullunder an.

Im übrigen wurde es ursprünglich für den Golf- und Cricketsport entworfen.

Jetzt im Herbst ist dieser Pullunder also ein praktisches Kleidungsstück.

Pullunder oder Wickelshirt

Mein Pullunder ist aus einem Wickelshirt-Schnittmuster entstanden. Ich hatte keinen Bedarf mehr an Shirts und dieses Gewickel ist mir ohne was drunter nichts.

Ich mag es ja, wenn neue Teile nicht nur zu einem alten/vorhandenen Teil passen, sondern dass man es vielfältig kombinieren kann. Mit Rock klappt das auch ganz gut:

Pullunder oder Wickelshirt

Der Pulli ist ja etwas länger. Das Gewickel sitzt dann an etwas ungünstigen Stellen.. 😉 Daher sollte man den Pullunder immer irgendwo reinstecken. Das variiert die Proportionen.

Und wenn es mal lässiger sein soll, dann gehen Sneakers und Tuch immer.

Pullunder oder Wickelshirt

Ganz in Blautönen passt auch meine Tasche super dazu.

Schnittmuster

Wickelshirt von Lillesol&Pelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.