Pink für die RollUp Tasche

RollUp. Tja, mit ihr hatte ich so meine Schwierigkeiten. Als ich die Schnittteile gesehen hatte – und das waren ein paar mehr als z.B. bei den vorherigen hier und hier – war ich doch ein bisschen irritiert. Mir war nicht so ganz klar, wie sie zusammen passen sollten. Also habe ich clevererweise für den Aussenstoff und den Innenstoff das Gleiche gewählt. Und ich bin die Anleitung einfach Schritt für Schritt durchgegangen. Und schwupps war sie plötzlich fertig.

RollUp-Tasche

Ganz nach dem Motto “think pink” ist mir ein Stoffrest in die Hände gefallen, der mir ganz brauchbar erschien. Ein schöner Feincord mit aufgestickten Blüten. Im Nachhinein war es an manchen Stellen mit den vielen Lagen übereinander etwas schwierig. Die nächste würde ich eher aus Baumwolle nähen. Oder zumindest die inneren Teile.

Innen versteckt sich eine kleine Tasche, die ich mit Wachstuch gefüttert habe. Ich weiß noch nicht genau, was ich da rein tue und so bin ich schon mal auf der sicheren Seite.  Da das Täschchen auch aus Feincord ist, habe ich den Stoff nicht gefüttert. Der Stand ist prima so.

RollUp-Tasche

Damit die Tasche beim Öffnen nicht gleich raus fällt, ist sie im Schnittmuster mit Klettband vorgesehen. Das mag ich nicht so. Also habe ich mir Druckknöpfe dran gebastelt.

Zusätzlich ist die Innenseite mit einem weiteren Reissverschlussfach ausgestattet. Die Einstecktasche kann wahlweise natürlich auch aus Stoff oder Tüll genäht werden. Ich habe es hier einfach mit Folie versucht. Im Baumarkt bin ich bei den Malerplanen bester Kunde. Das nehme ich immer zum Schnitt abpausen. Schauen wir mal, wie es so hält. Beim Wenden sind zwar schon ein paar Knitterfalten drin, aber das ist okay.

RollUp-Tasche

In den Musterbeispielen hatte ich schon gesehen, dass jemand einen Henkel dran genäht hatte. Das fand ich super. So kann man das Täschchen prima hin und her transportieren.

RollUp-Tasche

 

Weitere Inspiration gefällig? Emma sammelt Ideen >>>

 

Schnittmuster:

Du kannst gern mit deinen Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

2 Kommentare

  1. Nähoma-moni says:

    Ganz toll sieht deine RollUp aus. vor allem der Griff gefällt mir daran, wie ein kleines Täschchen. Ja mit de einzelnen Schnittteilen, ging es mir genau so. deshalb habe ich mir alle zugeschnittenen Teile Nach dem es mir klar war fotografiert.

    LG

    moni

    • madeMOIselle says:

      Danke Moni 🙂
      So ohne “Halterung” fand ich das Täschchen unhandlich. Und da ich es bei einem Beispiel gesehen hatte, habe ich es einfach nachgemacht.
      Ich hatte mich ja von vornherein für nur einen Stoff entschieden. Da habe ich einfach für jeden Schritt immer das jeweilige Stoffstück zurecht geschnitten. Am Ende machte die Beschriftung natürlich Sinn 😉
      Grüssle. Birgit

Schreibe einen Kommentar

62 + = 68