Projekt Stoffabbau: Einkaufstasche

Dann mal eben schnell eine Einkaufstasche für Emmas Stoffabbau-Projekt. “Mal eben schnell” – konnte ja nichts werden.

Mal eben einen Joker. Aus der Farbenmix-Taschenspieler-Kollektion.

Fazit: Wirklich einfach, da schon erprobt.

Kissen

 

Mal eben das Schnittmuster testen – Origami Market Bag. Gesehen hatte ich das schon mal bei Lila-Lotta. Ich fand die nicht schlecht, aber es ergab sich nie die Gelegenheit. Jetzt aber. Und wenn man denn auch die Anleitung genau liest und sich merkt – Länge des Stoffstücks muss drei mal so lang sein wie die Höhe – dann klappt das auch problemlos mit der Falttechnik.

Fazit: Ich hatte ungefähr eine Länge von 1,20m Stoff und das Ergebnis ergab eine Tasche von ca 45cm Länge und 23cm Höhe zum Befüllen. Zum Brötcheneinkauf okay. Vielleicht teste ich das noch mal in etwas größer, da kann man Picknick-Decke und Kleinkram reinwerfen. Zumindest Stoffrest fast aufgebraucht 🙂

Kissen

 

Mal eben das Schnittmuster probieren – Charlie Bag. Das ist ein kostenloses Schnittmuster von Burda von dem ich schon schicke Modelle gesehen hatte. Kann ja nicht so schwer sein. Zwei Taschenteile ohne Schnickischnacki zusammennähen. Zum Wenden je nach Lust und Laune. Tja und dann wurde der Nahttrenner mein bester Freund… Was ich so alles zusammennähen wollte. Meine Güte. Aber zum Glück gibt es dann da die geniale Anleitung. Die es aber irgendwie auch nicht in meinen Kopf schaffte – die Träger falsch zusammengenäht ;-(

Fazit: Eigentlich gar nicht so schlecht für Stoffabbau und es passt eine Menge rein. Ich denke, da werde ich in Ruhe noch mal eine nähen.

Charlie Bag

 

Ein bisschen Stoff ist wieder weg 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

49 + = 55