Die Hose mit der besonderen Falte

Ich mochte schon immer weiter Hosen. Und diese Zeit scheint zurück zu sein. Damit sie auch sommertauglich ist, habe ich sie in einer kürzeren Version genäht.

Hose Birga und Shirt Greta

Das Besondere

Die Hose besticht in der Schnittführung durch die Falte. Sie hat eine besondere Legeart. Ist also nicht einfach eine Kellerfalte oder ähnliches. Und diese Falte macht die Hose so bequem.

Oder ist es der Gummizugbund?

Hose Birga und Shirt Greta

Die Stoffenpfehlung habe ich mal gekonnt ignoriert 😉 Wegen der Falte sollte man eher leichte luftige Stoffe vernähen. Aber ich wollte gern eine aus Romanit. Irgendwie wie Webware, aber doch leicht dehnbar.

Und vielleicht ist es auch kein Geheimnis mehr, dass ich unifarbene Kombis mag. Sie haben was von Jumsuits. Die ich grundsätzlich mag. Aber am liebsten eher zweiteilig. Also habe ich mir eine Greta dazu genäht. Als Shirt schon fast ein Basic-Shirt habe ich die einfachste Variante genäht. Ohne die kleinen Puffärmelchen.

Hose Birga und Shirt Greta

Und dazu passt als farblicher Tupfer meine Tasche Skady.

Hose Birga und Shirt Greta

Linkparty sew la la

Schnittmuster

Hose Birga von Ki-ba-doo und Shirt Greta von Ki-ba-doo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Posts

Jetzt rockt es

Jetzt rockt es

Nachdem es ja einige Oberteile gab, ist jetzt mal ein Unterteil an der Reihe. Eines, das man im...

Nach drei kommt sechs?

Nach drei kommt sechs?

Obwohl ich bei der Schnittzeljagd tatsächlich alle Schnittmuster vernäht habe, zeige ich sie nicht in dieser Reihenfolge 😉...

nach oben