Daxi darf wieder kommen

Geniale Schnittmuster machen auch in schlicht eine Menge her….

Daxi

Ich hatte da noch vom Lillestoff-Festival das Stöffchen liegen. Ursprünglich für eine Frau Nora gedacht – was sonst? – hat er nun doch sein Schicksal bei Daxi gefunden. Das ist so ein toller Jaquard. Für den Schnitt einfach perfekt.

Da ich aber die besondere Schnittführung betonen wollte, habe ich in die Seitennaht eine Paspel eingenäht.
Das ist so eine tolle Samtpaspel von Farbenmix. Die ist zwar nicht elastisch, aber ich habe es einfach riskiert. Und es hat super geklappt. Der Kragen ist auch weit genug – ich habe es vorher ausprobiert – so dass ich dort ebenfalls als Rand die Paspel eingenäht habe. Bringt einen schönen Kontrast.

Daxi

Für den höheren Rücken habe ich dies Mal Bündchenware genommen. Schön gedehnt aufnähen und der Pulli sitzt an meinem Hohlkreuz super.

Daxi

Daxi

 

Ich habe ihn extra mit Kurzarm gelassen. Da kann ich den nämlich auch noch locker im Frühjahr tragen. Und im Sommer. Und nächsten Herbst…. 😉 Für die kalte Jahreszeit kann man natürlich noch ein Shirt drunter ziehen.

Aber ich habe noch eine Langarm-Version. Die gibts demnächst zu sehen. Also. Stay tuned 🙂

 

Wollt ihr eigentlich wissen, wie es zu dem Namen vom Sweater kam? “Schuld” ist Daxi 😉 Mancher kennt sie vielleicht von Mimi näht. Sie macht so, so tolle Sachen. Eines Tages zeigte sie ihr grünes Shirt, das nach einer Wäsche irgendwie nicht mehr zu gebrauchen war… Aber sie kennt Claudia von Frau Liebstes und so kam eins zum andereen und schwupps wollten alle so einen Pulli 😉

 

So kurz vor Jahresende schaffe ich es wieder zu RUMS. No 50 schon >>>

 

Schnittmuster

Du kannst gern mit deinen Freunden teilen...Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

1 + 8 =