Shirt mit Weste

Neue Shirts braucht das Kind. Endlich ein Grund, die N├Ąhmaschine anzuwerfen ­čśë

Die Shirts vom letzten Jahr sind in der L├Ąnge – vor allem bei den ├ärmeln – einfach zu knapp. Bei Kurzarm merkt man das ja nicht, aber wenn dann die Longsleeves wieder gebraucht werden, dann sieht man, dass das Kind schon wieder gr├Â├čer geworden zu sein scheint. Und da es morgens inzwischen ganz sch├Ân frisch ist, mittags aber durchaus noch mal kurz unter der 20-Grad-Marke gekratzt wird, sollte es eine Weste dazu geben.

Sveja mit Weste

Das Shirt ist unsere beliebte Sveja. Ich mag das, wenn das Shirt hinten etwas l├Ąnger ist. Dann guckt nicht immer der R├╝cken raus. Da mir der Stoff aber zu dunkel war, so buntes aber nicht gew├╝nscht war, habe ich zumindest die Reste vom Hamburger Liebe Gl├╝cksklee noch gut einsetzen k├Ânnen. Und damit Mademoiselle auf die Schnelle wei├č wo vorn ist, gab es noch einen Aufb├╝gler.

Den Besatz habe ich nach au├čen gelegt. So sieht das Shirt noch mal anders aus.

Sveja mit Weste

 

F├╝r die Weste habe ich mein cooles St├Âffchen mit den gr├╝nen gestickten Bl├╝mchen rausgeholt. Je nach Lust und Laune kann die Weste auch anders rum mit dem romantischen Motiv getragen werden.

Sveja mit Weste

Sveja mit Weste

 

Schnittmuster

nach oben