Blazer, Jacken & MĂ€ntel

MAneela mit Hindernissen

Alle wollten ihn. Jeder hatte ihn. Ich brauchte sowas nicht. Na oder doch. Mal zum testen 😉 Also habe ich mir den Blouson MAneela gekauft.

So ein toller Schnitt. Gewohnt fĂŒr mich passend von Claudia. Dieser Blouson, den man jetzt ĂŒberall sieht. Da ist Claudia ja auf Zack. Das was frau kaufen kann, kann sie sich auch selber nĂ€hen 😉

Um erst mal die Passform zu testen, habe ich ein schon lĂ€nger lagerndes StoffschĂ€tzchen rausgesucht. UrsprĂŒnglich mal als Jackenstoff fĂŒr Mademoiselle gedacht, kam er jetzt gerade recht. Und das StĂŒck reichte sogar. Außen ist er Cord und schon leicht gefĂŒttert und mit “Futterstoff” hinterlegt. Somit konnte ich die Ärmelunterteilung – die ich ja unbedingt wollte – aus der linken Stoffseite machen. Um Stoff zu sparen 😉 habe ich die Jacke nicht gefĂŒttert. Sie ist also einlagig. Da musste ich an manchen Stellen schon mal grĂŒbeln, wie ich das am besten mahe; hat aber gut geklappt. VersĂ€ubert habe ich auf jeden Fall den Kragen. Da der nicht so hoch ist, wollte ich auf keinen Fall, dass man dort die Naht sieht. Insgesamt ist er fĂŒr die Probe ganz gut gelungen und kann ausgefĂŒhrt werden. FĂŒr die kleinen Erledigungen zwischendurch 😉

MAneela Blouson

Vielleicht fragt sich der Eine oder Andere, warum ich auf der einen Vorderseite die WebbÀnder dran gemacht habe.

Nein, geplant war das nicht. Die Paspeltaschen waren etwas tricky. Wenn man sie das erste Mal macht. Eigentlich hat Claudia das gut beschreiben. Aber wie das manchmal so ist. Die erste Tasche sah schon komisch aus, aber könnte fĂŒr “das ist so gewollt” durchgehen. Bei der zweiten Tasche wollte ich noch mal ganz genau nach Anleitung gehen. Und schwupps. Genau so sollte sie aussehen. Yeah! Nur sollte sie nicht so weit vorn sitzen. Und der Eingriff war auch etwas merkwĂŒrdig. Ich hatte also eine Tasche, die komisch aussah und eine Tasche, sie super aussah, aber an der völlig falschen Stelle saß! Das Ende vom Lied – ich musste BEIDE Taschen wieder abmachen :-/ Jetzt wußte ich ja wie es richtig ging und ordentlich aussah. Nun musste ich nur noch schauen, was ich mit dem Loch im Vorderteil machte. Am liebsten unauffĂ€llig kaschieren. Ich habe farblich ganz gut passende WebbĂ€nder gefunden. Und so bin ich mit der Flickerei ganz zufrieden.

MAneela Blouson

Die nĂ€chste Zugeschnittene liegt schon da 😉

 

Schnittmuster

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.