Heutiges Motto: Finde die Fehler

Oh man. Das war wieder eine ganz typische Aktion für mich 😉 Mademoiselle hatte Geburtstag und für den Kinobesuch mit ihrer besten Freundin wollte ich den beiden ein kleines Täschchen nähen. Als Partymitgebsel gibt es bei uns immer was genähtes. Da ich die Woche über aber mega beschäftigt war, musste ich die Nähaktion auf den Abend davor verlegen. Für große Nähprojekte war es also zeitlich knapp, so dass meine Wahl auf die Schnabelina Clutch fiel. Die wollte ich sowieso schon immer mal nähen und da war das jetzt die passende Gelegenheit.

Und so sah sie dann aus:

Schnabelina Clutch

Als BFF gab es für die Mädels nicht die gleiche, aber eine ähnliche:

Schnabelina Clutch

Wo da jetzt der Fehler ist? Hmmmm… Gut versteckt 😉 Also für den, der das Schnittmuster kennt, ist es vielleicht schon aufgefallen:

  • normalerweise gibt es einen Außenstoff und einen Innenstoff. Ich habe das jeweilige Schnitteil gleich mal im gleichen Stoff zugeschnitten. Fällt in meinen Augen nicht schwer ins Gewicht.

Die restlichen sich ergebenden Fehler sind ein bisschen gröber. Ich habe nämlich beim letzten Zusammennähen die Innentasche nach innen gelegt 🙁

  • Somit ist der Karabinerhaken nach innen gerichtet!
  • Das Reissverschlussfach zeigt ebenfalls nach innen!

Gut. Das kann man als “das muss so sein” verkaufen. Ärgern tut es mich dennoch. Auftrennen wollte ich die Tasche nicht noch mal – keine Zeit und so. Ich hatte in die Nahtzugaben schon reingeschnitten, so dass ich Bedenken hatte, beim Auftrennen würde ich es nicht mehr zusammenkriegen….

Hier sieht man es. Und um es noch mal deutlich zu sagen: beide haben eine Reißverschlusstasche und einen Karabinerhaken…

Schnabelina Clutch

Ich habe die beiden Taschen zeitgleich genäht – also jede Naht bei der einen und dann bei der anderen Tasche. Dann ist mir beim Wenden das Missgeschick aufgefallen und ich konnte zumindest eine Tasche retten. Die hat natürlich der Lieblingsgast bekommen.

Und bei den kommenden weiß ich Bescheid! Ich habe es mir extra aufs Schnittmuster geschrieben, worauf ich achten muss. Ansonsten ist das ein tolles schnelles Projekt. Hier habe ich die kleine Version gewählt, die eine super Größe für Taschentücher und Handy – und Kleingeld 😉 – ist. Es gibt sie noch in drei weiteren Größen.

 

Schnittmuster

 

Schreibe einen Kommentar

− 1 = 1