Zubehör

Eine stylische Plastiktüte

Überall spricht man vom ökologischen Fußabdruck, von Müll vermeiden, von Plastik reduzieren. Ich versuche auch mein bestes. Jeden Tag. Ob es das unverpackte Obst und Gemüse ist – weil ich diese in nachhaltige Beutelchen packe. Oder für die Einkäufe meine mitgebrachten Tüten und Taschen nutze. Fleisch essen war noch nie mein Ding. Jeder kleine Schritt hilft mit.

Aber den Duschvorhang musste ich kaufen und verarbeiten 😉

ohBonni Tasche big und baby

Der “Stoff” war sicherlich dafür gedacht, ihn als Duschvorhang zu vernähen. Ich brauchte aber eine Unterbringung für meinen Duschkram. Den brauche ich schon sehr, sehr lange. Bin aber erst jetzt dazu gekommen, das Material zu verarbeiten.

Genäht habe ich eine große Tasche. Mit den Maßen von 29cm breit und 20cm hoch passt da ordentlich was rein. Ausserdem hat sie eine tolle geometrische Form.

ohBonni in big

Das Klarsichtmaterial fand ich so hübsch mit den Punkten und diese hier habe ich “mit Futter” genäht. So sind die Kreise leicht versetzt und die Tasche hat tatsächlich gut Stand.

Das Modell gibt es noch in einer mini und einer baby Variante. Und weil ich für die restlichen kleinen Schönheitsutensilien noch eine Unterbringung brauchte, habe ich noch die baby genäht. Mit 18cm Länge ist die auch noch groß genug.

ohBonni baby

Obwohl es beim Wenden der großen Tasche etwas unhandlich war aufgrund des Materials, gab es dennoch keine Knickfalten. Aber bei der Mini-Version habe ich großzügig auf das Futter verzichtet. Das Material franst ja auch nicht aus 😉

Ach, ich finde beiden klasse 🙂

Und natürlich kann man sich aus dem Schnittmuster auch eine stylische Handtasche nähen. Da gibt es nämlich noch eine Klappe zum Schnittmuster und einen Schultergurt.

Schnittmuster

ohBonni von Schnittgeflüster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.