meine Linkparty,  Tops, Blusen & Shirts

Ein Kleid zum wegschummeln? – sew la la 18/2020

Eine Schärpe, die das eine oder andere gefühlt zu viel wegschmeichelt? Ich war da schon immer skeptisch. Wie kann man etwas verstecken, wenn man es mit dem Schnitt-Highlight betont? Gut, vielleicht habe ich das nicht ganz so nötig… Also habe ich es einfach ausprobiert.

Das Schnittmuster ist als Kleid konzipiert (mit verschiedenen Ärmel- und Ausschnittvarianten) und eher körpernah. Das ist ja eigentlich nicht so meins. Ich mag es lieber legerer. Aber wie erwähnt, manchmal muss man dem Schnittmuster einfach mal eine Chance geben 🙂 Ich habe es erst mal mit der Shirtvariante probiert.

Die richtige Stoffwahl

Gerade für die Schärpe ist es wichtig, dass die Stoffe eher fließend sind. Dehnbar ist bei körpernahen Schnitten ja beinahe obligatorisch. Ich habe im örtlichen Stoffgeschäft einen Rest von diesem dünnen lederartigen Stoff gesehen. Der war bestickt, so dass er nicht nur angenehm tragbar ist sondern auch optisch was bietet.

Da er im Angebot war, konnte ich das “Riskoprojekt Schärpe” beruhigt angehen 😉

Die Schärpe wird separat “gewickelt” und dran genäht. Auf der einen Seite wird sie bündig mit vernäht, auf der anderen Seite leicht gerafft und leicht versetzt angenäht.

Genau darum sollte man bei der Stoffwahl schauen, dass das Material mitspielt. Die Schärpe sollte gut fallen, aber auch hinter der Schärpe sollte der Stoff “schöne” Falten werfen.

Nach den schönen frühlingshaften Tagen hält hier gerade ein bisschen Regen Einzug – was für den Garten ja auch ganz gut ist. Dann hole ich einfach mal Sweatjacke raus und ziehe die noch drüber 🙂

 

sew la la LinkpartyLinkparty sew la la – Mach mit

Ihr wollt eure gewerkelten Sachen auch zeigen? Dann macht mit und verlinkt hier unten euren Blog, euren Facebook-Account oder euer Instagram-Profil! Wie das genau funktioniert? Hier ist noch mal alles zusammengefasst >>> Ich freue mich auf euch 🙂

Hinweise zum Link-Up-Tool:

  • Wenn ihr das InLinkz Tool für die Verlinkung Eurer Blog-, Instagram oder Facebook-Posts nutzt, erklärt ihr euch damit einverstanden, dass Eure Daten von InLinkz gespeichert werden. Weitere Informationen hierzu findet ihr in der Datenschutzerklärung von InLinkz. Bitte verlinkt nicht, wenn ihr nicht einverstanden mit der Datenschutzerklärung seid.
  • Bevor ihr verlinkt, werdet ihr aufgefordert, eure E-Mailadresse zu verifizieren. Das ist eine datenschutzrelevante Änderung, die InkLinkz eingeführt hat. Genaues darüber von InLinkz könnt ihr hier in ihrer Dokumentation nachlesen. 
  • Bitte verlinkt eure Beiträge nur, wenn es eure Fotos sind. Oder, falls fremde Menschen drauf sind, dass ihr deren ausdrückliche Erlaubnis einholt, dass ihr die Fotos online verlinken und verwenden dürft.


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter



Schnittmuster:

Kleid Abbie von Ki-ba-doo

Mal sehen, was die Mädels von Du für Dich am Donnerstag >>> so zeigen.

2 Kommentare

    • madeMOIselle

      Danke für den Hinweis liebe Regina 🙂

      sew la la ist ja auch als Ersatz für RUMS entstanden. Und das war eben immer im Donnerstag. Zudem dachte ich, wenn man sowieso beim Verlinken ist, dann passt das gut zusammen. Aber vielleicht öffne ich die Linkparty bis Sonntag. So hätte man länger Zeit, was zu zeigen. Das wäre doch mal eine Überlegung wert.

      Grüssle. Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.